Um Yang Taekwondo

2. Tan-Gun Hyong

(21. Bewegungen)

 

Diese Hyong ist nach dem heiligen Dangung Wanggeom benannt, der nach der Legende das erste koreanische Königreich Go-joson gegründet hat.

 

Viele Geschichten sind in der Mythologie über Dangun überliefert und er spielt eine tragende Rolle in der Geschichte Koreas. Vor allem der Mythos seiner Geburt ist bedeutend, da er von göttlicher Abstammung sein soll. Als Sohn einer Bärin, die durch die Gnade der Götter Mensch geworden war, und des Gottes Hwanung, der beschlossen hatte auf Erden zu leben. Hwanung soll vom Himmel auf den Berg Taebaek gestiegen sein und dort seine erste Stadt Sinsi gegründet haben.

Hwanung soll von dort die Menschen in verschiedene moralischen und praktischen Dingen unterwiesen haben.

Sein Sohn, Dangun soll ebenfalls eine Stadt (Ansal) Berg gegründet haben, die er zur Hauptstadt seines Königreiches machte.

Seine Regentschaft als Kaiser soll er 2333 v. Chr. begonnen haben.

 

In Tan-Gun-Hyong werden alle Fauststöße auf Kopfhöhe ausgeführt, um Danguns Aufstieg auf den Berg zu symbolisieren