Um Yang Taekwondo

6. Jung-Gun Hyong

(32. Bewegungen)

 

Diese Hyong ist nach dem koreanischen Patrioten und Panasiatisten Ahn Chung-gun (1879-1910) benannt, der ein Attentat auf den japanischen Politiker Ito Hirobumi (1841-1909) verübte. Ito war der erste Premierminister Japans und bekleidete das Amt insgesamt viermal. Er war auch der erste Generalpresident Koreas und erheblich in die japanische Annexion Koreas involviert. Ahn Chung-gun erschoss Ito nach der Unterzeichnung des Eulsa Abkommens 1909. Dieses Abkommen entzog Korea die politische Unabhängigkeit und machte es zu einem Protektorat Japans.

 

Während seines Gerichtsprozesses nannte Ahn 15 Gründe, warum er Ito getötet hatte:

 

  1. Die Ermordung der koreanischen Kaiserin Myeongeong.
  2. Die Entmachtung des Kaiser Gojong.
  3. 14 ungerechte Abkommen, die Korea von Japan aufgezwungen wurden.
  4. Die Hinrichtung unschuldiger Koreaner.
  5. Das gewaltsame Umstürzen der koreanischen Regierung.
  6. Die Ausbeutung und Plünderung der koreanischen Eisenbahn, Minen, Wälder und Flüsse.
  7. Das Zwingen der koreanischen Bevölkerung, die japanische Währung zu benutzen.
  8. Das Auflösen des koreanischen Heers.
  9. Die Behinderung der Schulbildung von Koreanern.
  10. Das Verbot für Koreaner, im Ausland zu studieren.
  11. Das Konfiszieren und Verbrennen koreanischer Schulbücher.
  12. Das Gerücht zu verbreiten, dass die koreanische Bevölkerung den Schutz Japans gewollt hat.
  13. Das Täuschen des japanischen Kaisers mit falschen Tatsachen ind Bezug auf das Verhältnis zwischen Korea und Japan, welches in Wahrheit feindlich und voller Konflikte und nicht friedlich war.
  14. Den Bruch des Friedens in Asien.
  15. Die Hinrichtung des Kaisers Komei.

 

Die Jung-Gun-Hyong hat 32 Bewegungen und symbolisiert Chung-guns Alter, als er 1910 im Gefängnis hingerichtet wurde.